Wing Chun Kung Fu

Der südchinesische Kung Fu-Stil "Wing Chun" wurde vor etwa 300 Jahren entwickelt und ist damit vergleichsweise jung. Wing Chun ist aus Shaolin-Stilen hervorgegangen und wurde mit dem Anspruch geschaffen, für jeden in angemessener Zeit erlernbar zu sein. Daher werden im Wing Chun ausschließlich tiefe Tritte gelehrt. Sämtliche Wing Chun Techniken sind in der Bewegung direkt, effektiv und ohne besondere körperliche Voraussetzungen erlernbar. Wing Chun ist ein effizientes, ganzheitliches und ausgereiftes System zur Selbstverteidigung, das Körper und Geist anspricht. Wing Chun ist für jeden geeignet, unabhängig vom Alter, Kraft oder Geschlecht.

Im Sinne eines ernsthaften Konzepts zu Selbstverteidigung setzt Wing Chun ausschließlich auf Techniken, die in realen Kampfsituationen praktisch einsetzbar sind und das Risiko, selbst verletzt zu werden, minimieren. Es geht darum, sich und seinen Körper mit allen Mitteln und gegen alle möglichen Arten von Angriffen zu schützen.